Schnell und einfach zur fertigen Decke

Decke
Anleitungen

Der Aufbau von Siniat Deckensystemen erfolgt bis auf die Fugenverspachtelung absolut trocken. Die ebenen Deckenoberflächen sind nach dem Austrocknen der Grundierung sofort streich- und tapezierfertig. Der Deckenhohlraum eignet sich bestens zur Unterbringung von Installationen, ohne aufwendige Schlitze zu stemmen. Deckensysteme sind schnell und kostengünstig herzustellen. Sie können bei einer eventuellen Nutzungsänderung leicht demontiert werden. Mit Gewichten bis 50 kg/m2 lassen sie sich an jeder tragenden Deckenkonstruktion, auch an Holzbalkendecken in Altbauten, befestigen.

Anleitungsvideo - Decke bauen

Diese Materialien brauchen Sie für eine Decke

Materialien-Decke-Trockenbau-Siniat
Materialien-Decke-Trockenbau-Siniat

Um eine einlagig beplankte Unterdecke SD50 zu bauen, benötigen Sie folgende Materialien:

  • Siniat Gipsplatten
  • UD- und CD-Profile
  • Nonius Ober- und Unterteile
  • Sicherungsklammern
  • Kreuzverbinder
  • Deckendübel / Nageldübel
  • Pallas Spachtelmasse

Step 1: Unterkonstruktion bauen

Rahmen-Decke-Trockenbau-Siniat
Rahmen-Decke-Trockenbau-Siniat

 Der Rahmen

Sie wissen, wo Ihre Decke abgehängt werden soll? Dann kann es losgehen!

Markieren Sie als erstes den Verlauf der Decke an der Wand in der gewünschten Höhe mit einem Laser und einer Schlagschnur oder einer Wasserwaage. Übertragen Sie dann den Verlauf mit Hilfe eines Bleistiftes entlang der Markierung auf der Wand.

Rahmen-Decke-Trockenbau-Siniat
Rahmen-Decke-Trockenbau-Siniat


Die Profile

Als nächstes müssen die UD-Profile an den Wänden angebracht werden. Schneiden Sie dafür die Profile in der vorher abgemessenen Länge ein. Seiten anschneiden, knicken, durchschneiden, fertig!

Befestigen Sie jetzt die UD-Profile entlang der Markierung an den Wänden mit einem Abstand von 650 mm mit Schrauben in die Profile der Metallständerwände, oder mit Nageldübel im Abstand von 500 mm bei Massivwänden.

Nonius-Decke-Trockenbau-Siniat
Nonius-Decke-Trockenbau-Siniat

 Nonius Abhänger

Jetzt benötigen Sie die Nonius Ober- und Unterteile. Da die Abhänger oberhalb des UD-Profils liegen müssen, messen Sie vorher die Höhe zwischen Decke und UD-Profil ab. Schneiden Sie dann die Nonius Abhänger in der abgemessenen Höhe zurecht. Markieren Sie jetzt an der Decke, wo Sie die Abhänger gleich verschrauben. Da Sie hier einlagig beplanken, nehmen Sie einen Abstand von 900 mm.

 

Die Nonius Abhänger können Sie jetzt seitlich an den Holzbalken anbringen. Sollten Sie eine geschlossene Deckenunterseite haben, können Sie den Abhänger oben knicken und mit Deckendübel befestigen.

Grundprofil-Decke-Trockenbau-Siniat
Grundprofil-Decke-Trockenbau-Siniat

Grundprofil anbringen

Nehmen Sie jetzt das vorher zugeschnittene CD-Grundprofil und klipsen Sie die Nonius Unterteile ein. Achten Sie dabei dringend darauf, dass das abgehängte CD-Profil oberhalb des UD-Wandprofils ausgerichtet ist, denn hier werden die CD-Tragprofile angebracht. Befestigen Sie das Ganze zuerst mit einer Sicherungsklammer. Mit der zweiten Sicherungsklammer befestigen Sie anschließend das Nonius Oberteil mit dem Unterteil.

Tragprofil-Decke-Trockenbau-Siniat
Tragprofil-Decke-Trockenbau-Siniat

Tragprofil anbringen

Verbinden Sie das CD-Tragprofil im maximalen Abstand von 500 mm mit dem CD-Grundprofil mithilfe des Kreuzverbinders. Wenn Sie das CD-Tragprofil in das UD-Profil an der Wand einschieben, achten Sie darauf, dass Sie es min. 20 mm einschieben und 5 mm Luft lassen. So erreichen Sie die maximale Stabilität der Metallunterkonstruktion.

Unterkonstruktion-Decke-Trockenbau-Siniat
Unterkonstruktion-Decke-Trockenbau-Siniat

Ihre Unterkonstruktion steht! Jetzt fehlt noch die Beplankung mit Siniat Gipsplatten.

Schauen Sie sich alle bisherigen Schritte an

Step 2: Plattenlage beplanken

Die Ausführung der Beplankung – die Art und Dicke der Siniat Gipsplatten – hängt vom Einsatzgebiet ab (z. B. 12,5 mm dicke LaGyp Platten bei Standard-Konstruktionen).

Beplankung-Decke-Trockenbau-Siniat
Beplankung-Decke-Trockenbau-Siniat

 Gipsplatten vorbereiten

Messen Sie zunächst die benötigte Breite an der Unterkonstruktion ab und übertragen Sie diese auf die Siniat Gipsplatte. Mit einem Cuttermesser können Sie die Platte jetzt ritzen und brechen. Welche Platte Sie verwenden, hängt von Ihren Anforderungen an den Schall-, Brand- oder Feuchteschutz ab.

Beplankung-Decke-Trockenbau-Siniat
Beplankung-Decke-Trockenbau-Siniat

Die Beplankung

Beginnen Sie die Beplankung mit einer ganzen Plattenbreite (1250 mm). Die Gipsplatten verschrauben Sie jetzt in einem Abstand von max. 170 mm an das CD-Tragprofil mit Schnellbauschrauben. Querstöße sind im Verband mit einem Versatz von mindestens 400 mm auszubilden.

Kreuzfugen-Trockenbau-Siniat
Kreuzfugen-Trockenbau-Siniat

GANZ WICHTIG: Kreuzfugen sind nicht zulässig!

TIPP zur Auswahl der Siniat Gipsplatten:

Normale Anforderungen: LaGyp
Brandschutz: LaFlamm dB
Feuchteschutz: LaHydro oder GKBI
Schallschutz: LaPlura

Step 3: Spachteln

Sorgen Sie für eine staubfreie, saubere und mind. 10°C warme Oberfläche, um mit dem Spachteln zu beginnen.

Verspachteln-Decke-Trockenbau-Siniat
Verspachteln-Decke-Trockenbau-Siniat

 Die Verspachtelung

Für das Verspachteln der Fugen nehmen Sie am besten Pallas fill. Verspachteln Sie zuerst die Ecken und Schraubenköpfe und anschließend die Quer- und die Längskanten.

Verspachteln-Decke-Trockenbau-Siniat
Verspachteln-Decke-Trockenbau-Siniat

Trocknen und schleifen

Sobald die Spachtelmasse trocken ist, können Sie bei Bedarf Unebenheiten abschleifen. Für eine vollflächige Verspachtelung nehmen Sie Pallas easy.

Beplanken und Spachteln im Überblick

Ihre Decke ist jetzt fertig und kann grundiert und gestrichen werden!

Mehr Wissen zum Downloaden

Laden Sie sich hier weitere hilfreiche Dokumente herunter. 

Broschuere-Wand-Decke-Trockenbau-Siniat

Bestellen Sie jetzt den Trockenbauguide

Broschuere-Wand-Decke-Trockenbau-Siniat

Im Siniat Trockenbauguide wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie eine Wand und eine Decke aufbauen und verspachteln können.

Mit dem folgenden Formular können Sie den Trockenbauguide bequem zu Ihnen nach Hause bestellen.

Persönliche Beratung

Unsere Experten an der technischen Hotline unterstützen Sie gern bei Ihrem Trockenbau-Projekt!

Tel.: +49 6171 / 61 33 33
E-Mail: anwendungstechnik@siniat.com

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner >