Gehe zu:

Pallas fill B

Fugenfüller zur Verspachtelung von Fugen mit Bewehrungssreifen im Trockenbau Verarbeitung: Die abgeflachten Längskanten und die angefasten Querkanten mit Pallas fill B voll ausfüllen und flächenbündig abziehen. Bewehrungsstreifen in den weichen Fugenfüller einlegen und mit der Spachtel glatt streichen. Der Spachtel ist ca. 65 Min verarbeitbar bevor er abbindet. Nach dem Abbinden nachspachteln bis eine übergangslose Fläche hergestellt ist. Bei Bedarf lässt sich das Verfugungsmaterial leicht mit Sandpapier/Schleifgitter schleifen.

Anwendungsbereiche

  • Verfugen der Stöße von Gipsplatten, Kantenform HRAK bzw. AK
  • Verfugen der stirnseitigen Stöße von Gipsplatten, Kantenform SKF
  • Verfugen von Schraubstellen an Gipsplatten
  • Ausbessern beschädigter Stellen an Gipsplatten
  • Für Oberflächenqualitäten Q1 bis Q2