Gehe zu:

Flamtex A1

Die Flamtex A1 ist eine Spezialplatte mit Vliesarmierung vom Typ GM-FH1 nach EN 15283-1 und ist nach der höchsten Baustoffklasse als A1, nicht brennbar klassifiziert. Sie bleibt aufgrund ihrer einzigartigen Kernrezeptur und der Spezialvliesummantelung auch bei hohen Temperaturen formstabil und frei von Rissen. Die Leistungsfähigkeit wurde für eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten an akkreditierten Prüfinstituten unter härtesten Bedingungen geprüft und nachgewiesen. Ob selbständige, freitragende F 90 Unterdecken, Raumsysteme, Stahlstützen und -trägerbekleidungen oder selbständige F 30 Unterdecken –  vieles ist möglich.

Anwendungsbereiche

  • Bekleidung  Holzbalkendecken
  • Brandwände
  • Geschlossene Hohlprofile
  • Selbständige Unterdecken
  • Bekleidung Trapezblechdächern
  • Fassadenanschlüsse
  • Kabelkanäle
  • Stahlstützen- und Trägerbekleidungen
  • Schachtwände
  • Unterdecken unter Rohdecken der Bauart I-III
  • Freitragende Unterdecken
  • Ertüchtigung Bestandswände
  • Ertüchtigung Bestandsdecken

Vorteile

  • Höchste Baustoffklassifizierung A1, nichtbrennbar
  • Kennzeichnung GM-FH2 nach DIN EN 15283-1
  • Schlanke Konstruktionen mit Plattendicken von: 12,5 mm / 15 mm / 20 mm 25 mm Plattenlängen von 2.000 mm und Breiten von 1250 mm / 625 mm
  • Querfuge werkseitig vorgefast
  • Form- und Frästeile möglich
  • Optimale Kantenform HRAK für das Verspachteln mit Siniat Spachtelmassen
  • Glatte Vliesoberflache für hautfreundliche Verarbeitung und gewohnt einfache Erstellung von Oberflächengüten bis Q4