Gehe zu:

Fugenfüllen leicht gemacht

Wenn in kurzer Zeit, mit effizientem Materialeinsatz und bei nur geringem Kraftaufwand Fugen aller Art verspachtelt werden sollen, sind Trockenbauer und Spachtel-Experten bei Siniat goldrichtig: Pallas fill B (mit Bewehrungsstreifen) und Pallas fill (ohne Bewehrungsstreifen) gibt´s ab sofort mit verbesserter Rezeptur – für einfaches und sicheres Fugenfüllen.
                                                                 Pallas-Fill-Spachtelmassen
Wenn´s schnell gehen muss

Dank einer verbesserten Rezeptur und des geringen Schwindungsverhaltens bieten die Siniat Fugenfüller Pallas fill und Pallas fill B mit etwa 45 Minuten Abbindezeit eine optimal lange Verarbeitungszeit. Nach bereits 3 Stunden kann weitergearbeitet werden. Durch ihre äußerst feinkörnige Struktur lässt sich die Spachtelmasse leicht auf Null ausziehen und ist somit hochergiebig – Oberflächen in den Qualitätsstufen Q1 und Q2 können besser, schneller und effizienter realisiert werden. Bei Bedarf lässt sich das Verfugungsmaterial auch leicht schleifen und garantiert eine übergangslose Fläche. Die Fugenfüller kommen zum Verfugen der Plattenstöße untereinander sowie an den Stirnseiten (Kantenform HRAK bzw. AK und SKF), für Schraubstellen und zum Ausbessern beschädigter Stellen an Gipsplatten zum Einsatz.

Perfekt auf den Einsatzbereich abgestimmt
Je nach Größe der Baustelle gibt es die Siniat Fugenfüller im praktischen und leicht zu transportierenden 5 kg Beutel oder im größeren 25 kg Gebinde. Sie lassen sich einfach mit Wasser anmischen. Mit dem Produktprogramm Pallas, bestehend aus neun verschiedenen Spachtelmassen, bietet Siniat für jede Anwendung das richtige Produkt – getreu dem Siniat Konstruktions-­‐ grundsatz: Platten und Spachtelmassen sind ideal aufeinander abzustimmen!

Alle Neuigkeiten ansehen