Skyline Plaza

Frankfurt
Gehe zu:

Bautafel

  • Bauvorhaben: Einkaufen
  • Bauherr: ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
  • Architekt: ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
  • Trockenbau: Interakustik GmbH, Isenbüttel

Als besondere Attraktion des Shopping-Centers Skyline Plaza gilt der „Skyline Garden“, eine weitläufige, begrünte Dachterrasse mit gastronomischen Angeboten, Platz für Sport und Spiel und einer beeindruckenden Aussicht. Auch im Inneren überzeugt das 2013 eröffnete Center mit seiner unverwechselbaren und exklusiven Gestaltung. Dazu tragen auch die „Skyline-Design-Pods“ bei, die als optische Verbindung zwischen den beiden Etagen des Shopping-Centers dienen. Die außergewöhnlichen Freiformen wecken Assoziationen an die Hochhaus-Skyline von Frankfurt und wurden mit den individuell gestalteten Gips-Elementen aus LaArt von Siniat realisiert.

Ausbauphase

Mit ihren gewölbten, dreidimensional vorspringenden Flächen zitieren die Design-Pods das Fassadenbild des Einkaufszentrums im Inneren und unterstreichen die besondere Identität der Passage. Durch ihre unterschiedliche Farbwirkung und Beleuchtung sind sie den Besuchern zudem eine Orientierungshilfe.

Gips-Formteile

Die hohen Qualitätsstandards ließen sich im Trockenbau mit den glasfaserverstärkten, besonders stoßfesten Kuppelelementen LaArt von Siniat perfekt realisieren.

Präzise

Bei dreidimensional gebogenen, großformatigen Freiformen gewährleistet LaArt höchste Formgenauigkeit und maximale Oberflächenqualität mit einem sehr geringen Fugenanteil.

„Es war ein einmaliges Projekt, man konnte auf keinerlei Erfahrung setzen.“

Heiko Loch, ProjektleiterECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG

Ergebnisse

Wirkung

Alle Design-Pods erhalten durch das farbige, integrierte Licht eine besondere Wirkung: Es inszeniert die gerundete Form und ruft Assoziationen an die Fassadengestaltung des Centers und an die Frankfurter Skyline hervor.