Nürnberg Convention Center

Nürnberg
Gehe zu:

Bautafel

  • Bauvorhaben: Messe & Kongress
  • Projektwert: 60 Mio. EUR
  • Bauherr: NürnbergMesse GmbH
  • Architekt: S + P Heiz Seipel Gesellschaft von Architekten mbH, Nürnberg
  • Trockenbau: Lindner AG, Arnstorf

Nach dreijähriger Bauzeit ist in Nürnberg eines der modernsten Kongresszentren Europas. Harmonische Formen und klare Farben prägen die Gestaltung. Mit 280.000 qm umbautem Raum ist das NCC so groß wie 300 Einfamilienhäuser. Sechs Stockwerke und knapp 40 Meter hoch erhebt es sich auf einer Fläche von 140 mal 75 Metern. Hier gelint ein Spagat zwischen emotionaler Architektur, klarer Funktionalität und flexibler Technik.

Ausbauphase

Dreh- und Angelpunkt ist das eindrucksvolle lichtdurchflutete Atrium - gekrönt von einem 900 qm großen, runden Glasdach mit einem Durchmesser von 40 Metern. Zum Atrium hin erstrecken sich weitflächige Galerien. Je zwei Lichtbänder - integriert in kantig gestaffelte Abtreppungen - runden die drei Ebenen zum Atrium hin ab. Die Abtreppungen bestehen aus individuell gefertigten Gips-Formteilen von Siniat. In den angrenzenden Bereichen kamen über 10.000 qm Lochplatten zur Verbesserung der Raumakustik zum Einsatz.

Vorgrundiert

Die Formteile bestehen aus LaDeko mit vorgrundiertem weißen Gipskarton.

Spart Zeit

Kombiniert mit dem speziell abgestimmten Fugenfinish Pallas deko präsentiert sich die Oberfläche unmittelbar nach der Verarbeitung homogen und hochwertig.

„Für Siniat-Elemente sprach die Möglichkeit, Formteile und Lochplatten aus einem Stück zu fertigen: Die Elemente werden im ersten Arbeitsgang gelocht und im nächsten Schritt zu Formteilen weiterverarbeitet - beispielsweise zu U-Kästen mit integriertem, gelochten Rand. Dadurch braucht man die Kanten nicht mehr zu verspachteln und benötigt deutlich weniger Arbeitszeit vor Ort."

Matthias Lange, VertriebSiniat GmbH

Ergebnisse

Wirkung

„Vor circa 7 Jahren haben wir ein Gebäude dieser Größe und mit diesem Anspruch noch in konventioneller Bauweise realisiert. Im Verhältnis dazu ermöglichen die Siniat Formteile sehr differenzierte Raumformen. Vor allem aber gewährleisten sie erhebliche qualitative Verbesserungen und eine wesentlich kürzere Bauzeit."

Peter Vogel, Architekt
S + P Heiz Seipel Gesellschaft von Architekten mbH, Nürnberg