Kinderkrippe Lindenkreuz

Manching
Gehe zu:

Bautafel

  • Bauvorhaben: Bildung
  • Bauherr: Marktgemeinde Manching
  • Architekt: Dressler Mayerhofer Rössler Architekten, München

Den Neubau für die Kinderkrippe Lindenkreuz in Manching entwickelten die Architekten aus den Vorgaben des Raumprogramms. Vier klar definierte Gruppenräume öffnen sich mit großzügigen Fenstern zum Garten und werden über einen zurückgesetzten farbigen Riegel erschlossen. So entstehen zwischen den hellgrauen Putzbaukörpern individuelle Höfe.

Ausbauphase

Der vorgefertigte Holzrahmenbau mit eingeblasener Zellulosedämmung ist mit einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade bekleidet, die bauphysikalisch und gestalterisch keine Wünsche offen lässt. Im Wechselspiel mit den farbigen Fassadenplatten erhalten die Gruppenräume eine fugenlos elegante Putzfassade, mit Bluclad Putzträgerplatten von Siniat.

Die Siniat Putzträgerplatte ist geeignet für widerstandsfähige Putzfassaden.

Sie ist unempfindlich gegen Feuchtigkeit, nicht brennbar und zeichnet sich durch eine hohe Stoßfestigkeit und sehr gute Schallschutzeigenschaften aus.

Bluclad ist für vorgehängte hinterlüftete Fassaden auf Holzunterkonstruktion geeignet und geschosshohe Formate bis zu 3.000 mm reduzieren den Fugenanteil deutlich. Für die energetische Sanierung oder den modernen Neubau in Holz- oder Massivbauweise eignet sie sich ideal. Ihre hervorragenden Produkteigenschaften und die große Formatvielfalt machen sie zu einem zuverlässigen Partner im Holzbau und für Fassaden.

Ergebnisse

Wirkung

Heute bietet die Kinderkrippe in drei Gruppen Platz für 36 Kinder. Jede der Gruppen ist ausgestattet mit einem Gruppen- und einem angrenzenden Schlafraum sowie einer Galerie und zwei Sanitärbereichen. Ein großer Multifunktions- bzw. Turnraum ergänzt die Raumgestaltung. Diese laden gemeinsam mit dem schön und funktional gestalteten Außenbereich zum Spielen und Entdecken ein.