Gehe zu:

Bautafel

Das Klinikum Berlin-Buch vereint Hochleistungsmedizin mit Wohlfühlatmosphäre und Hotelkomfort. Der Neubau fügt sich in die bestehende, denkmalgeschützte Krankenhauslandschaft des Architekten und Stadtbaurats Ludwig Hoffmann ein. Wegeachsen, Firsthöhe und die rote Klinker-Fassade orientieren sich an dem 100-jährigen Ensemble. Auf den Fluren der Pflegestationen findet sich eine Besonderheit in Bezug auf den Trockenbau: runde Siniat-Schachtwände.

Ausbauphase

Die runde Formgebung lockert vordergründig die Gestaltung der knapp 40 m langen Flure auf. Vor allem aber entsteht eine optimale Eingangssituation: Die Betten lassen sich einfacher rausrollen. Es steht mehr Raum zur Verfügung, als bei einer eckigen Konstruktion. Das verhindert etwaige Beschädigungen durch Bettentransporte.

Ergebnisse

Wirkung