Franziskushospital

Bielefeld
Gehe zu:

Bautafel

  • Bauvorhaben: Gesundheit & Pflege
  • Projektwert: 100.000 EUR
  • Bauherr: Franziskus Hospital gem. GmbH
  • Trockenbau: Michael Scholz Trockenbau, Bielefeld

Fußläufig zur Bielefelder Innenstadt liegt das katholische Franziskus Hospital – im Volksmund liebevoll "Klösterchen" genannt. Dessen Hallenbad hat eine Grunderneuerung erfahren: Decken, Duschen Umkleidekabinen sowie das Wärmesystem. Die Deckenellipse und die umlaufende Lichtvoute im runderneuerten Bewegungsbad sind aus LaHydro Gips-Formteilen - perfekt für Bereiche mit hoher Feuchtigkeitsbeanspruchung.

Ausbauphase

Wasser- und Lufttemperaturen von 34° C garantieren geradezu tropische Verhältnisse. Denen sind allerdings auch die formschönen Gips-Elemente an der Decke ausgesetzt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bestehen sie aus LaHydro Spezial-Gipsplatten. Sie sind speziell für extrem nasse und feuchte Bereiche konzipiert und außerordentlich beständig gegen Schimmelbildung. Dafür sorgt eine Kernimprägnierung – verbunden mit einer feuchteunempfindlichen, glasvliesummantelten Oberfläche.

Gips-Gestaltung

Formteile sind heutzutage auch mit speziell für Feuchträume geeigneten LaHydro Spezial-Platten möglich.

Deckenlandschaft

Die neue Deckenlandschaft ersetzt eine Aluminium-Paneldecke und ist von der Betonträgerdecke abgehängt.

„Bei der Unterkonstruktion mussten wir darauf achten, ausschließlich korrosionsbeständige Materialien zu verwenden – einschließlich der Abhänger, schließlich handelt es sich ja um ein Hallenbad.“

Michael Scholz, TrockenbauerMichael Scholz Trockenbau, Bielefeld

Ergebnisse

Wirkung

„Wir konnten alles so umsetzen wie geplant. Es ist wieder richtig schön geworden. LaHydro haben wir hier erstmals eingesetzt und würden es jederzeit wieder nehmen.“

Michael Scholz, Trockenbauer
Michael Scholz Trockenbau, Bielefeld