Bürogebäude Medienbrücke

München
Gehe zu:

Bautafel

  • Bauvorhaben: Büro & Verwaltung
  • Bauherr: IVG Businesspark Media Works Munich II GmbH & Co. KG, München
  • Architekt: Steidle Architekten Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbH,München
  • Trockenbau: Trockenbau München GmbH, München
  • Projektbeteiligter: 30 Mio EUR

Der Gewerbepark „Media Works“ am Münchner Ostbahnhof ist seit den 1940er Jahren Standort zahlreicher Medien- und Modeunternehmen. Mit der Medienbrücke, einem dreigeschossig schwebendem Büroriegel auf zwei mächtigen Türmen, ergänzte das Büro Steidle Architekten das Areal spektakulär. Für die Deckenuntersicht des 90 Meter langen schwebenden Riegels wählte das renommierte Büro die zementgebundene Trockenbauplatte Hydropanel von Siniat. In fast 50 Metern Höhe bietet die robuste und feuchtigkeitsunempfindliche Platte Sicherheit insbesondere bei den dort auftretenden Windlasten.

Ausbauphase

Aufgrund der brückenartigen Bauweise entstanden große, geschlossene, nicht direkt bewitterte Außenflächen, die als abgehängte Decke konstruiert wurden.

Ziel der Architekten war, ein glattes, homogenes Erscheinungsbild zu kreieren.

Alle Plattenstöße wurden sorgfältig verspachtelt, so dass keine Übergänge zwischen den Trockenbautafeln zu erkennen sind.

Insgesamt 1.200 Quadratmeter Deckenuntersicht der Medienbrücke sind mit Hydropanel beplankt. Hydropanel bietet zusammen mit der beschichteten Metallunterkonstruktion eine optimale Systemlösung, um eine dauerhafte Qualität sicherzustellen. Die hohe Festigkeit der Siniat Trockenbauplatte erlaubt eine stabile und dauerhafte Montage auch in stark exponierten Lagen mit hohen Windlasten.

Ergebnisse

Wirkung

Spektakulär prägt das futuristische Gebäude das Müncner Stadtbild. Es schwebt über dem Media Works München Areal. Die hochwertigen Loft-Büros verteilt auf rund 7.000 qm Fläche sind überwiegend an Unternehmen aus der Medienbranche vermietet. Ein Panoramablick auf München und die Alpen ist garantiert.