Bike Components

Würselen
Gehe zu:

Bautafel

  • Bauvorhaben: Industrie & Werkstatt
  • Bauherr: bike-components.de OHG
  • Architekt: Hahn Helten + Thiemann Bauleitungs GmbH in Zusammenarbeit mit Hahn Helten + Assoziierte Architekten GmbH, Aachen
  • Trockenbau: B. Schlichter GmbH & Co. KG, Lathen

Das Siniat Raumsystem ermöglicht die neue Nutzung einer Halle. Leichte Trockenbauwände bilden die Basis, Glasfronten wechseln sich mit in Weiß, Holztönen und Orange gehaltenen geschlossenen Flächen ab. Nichts wirkt kleinteilig und eng, stattdessen großzügig, luftig und lichtdurchflutet. Um diese großzügige und doch aufgeräumte Wirkung zu erzielen und aus der gigantischen, aber kaum nutzbaren Fläche die perfekte Umgebung für das junge Unternehmen zu machen, musste der Bestand komplett umgebaut werden. Der Entwurf der neuen Räumlichkeiten gründet auf drei wesentlichen Bestandteilen: Eine große, durchfließende Fläche als Eingangsforum mit Cafélounge und Spielzone, ein abgeschirmter Bereich für den Kundenservice, der an der Fassade angeordnet und zur Mittelzone mit einer Glaswand getrennt wurde, sowie ein geschwungenes „orangenes“ Band, welches kleinteiligere Nutzungen wie den Besprechungsraum und die Büros der Geschäftsleitung aufnimmt.

Ausbauphase

Die eingesetzten Wandkonstruktionen mussten den besonderen Erfordernissen aller Räumlichkeiten wie Schallschutz und Brandschutz genügen und gleichzeitig die statischen Gegebenheiten des Bestandes berücksichtigen. Das Dach der Halle ist nur an wenigen Punkten so ausgelegt, dass es zusätzliche Lasten abtragen kann bzw. Wandkonstruktionen befestigt werden können. Als Lösung boten sich modulare Raumsysteme der Siniat GmbH an, mit denen sich mithilfe spezieller Profile, Standard-Befestigungsmittel und Gipsplatten maßgeschneiderte, freitragende Innenraumlösungen mit bis zu 4 m Raumhöhe und Spannweiten von bis zu 8 m erstellen lassen. Elf solcher Raumsysteme rahmen die Bürobereiche jeweils an den Ecken ein und nehmen Funktionsräume wie den Kopier- und den Abstellraum auf. Alle Decken dieser Räume sind auf Bauherrn-wunsch begehbar und für Lasten von bis zu 0,75 kN/m2 ausgelegt.

Die Räume wurden durchgängig zweilagig mit der harten Mehrzweckplatte LaPlura beplankt und mit Mineralwolle ausgefacht. So erreichen sie Luftschallschutzwerte von bis zu 51 dB.

Einige Raumsysteme wurden mit zwei Lagen Spezial-Brandschutzplatte LaFire ausgerüstet und erreichen so die Feuerwiderstandsklasse F 90-A.

„Da wir an den Decken nichts befestigen konnten, musste die Deckenkonstruktion des Großraumbüros einseitig an den 15 m weit spannenden Stahlbetonhauptträgern abgehängt werden. Auf der Eingangsseite wurden sie auf einer vom Schlosser gelieferten Stahlunterkonstruktion aufgelagert. Oberhalb dieses Trägers blieb der Luftraum frei. Hier verläuft die Leitungsführung. Die unter das Dach gestellten, aus Kiefernholz gefertigten Eingangsboxen wirken daher wie einzelne, in den Raum eingestellte Objekte.“

Frank Borkowitz, Bauleiterbike-components.de OHG

Ergebnisse

Wirkung

Die ursprünglich von einem Unternehmen der IT Branche genutzte Halle konnte es lange keinem Nachmieter recht machen. War doch die Produktion der leichten Computerteile auf einer 10.000 qm großen Fläche im 1. OG angesiedelt. Erst mit bike-components, einem Unternehmen, das maßgeschneiderte Fahrräder und Fahrradteile per Internet vertreibt, fand sich schließlich ein Interessent für die Großfläche, der jene ursprünglichen Eigenschaften für sich nutzen konnte. Man schätzte das, was die Halle von Anfang an versprach: Sehr viel Platz und die Möglichkeit, diesen architektonisch einzigartig zu gestalten - besonders flexibel mit Siniat Raumsystemen.